Pauschalisierung Afrikas

Noch einmal wird es klar, wie Afrika in einem Topf geworfen wird. Ereignet sich irgendwas in Einem Land, so wird von Afrika gesprochen, ich weiß nicht ob es nur an Ignoranz liegt oder nur an der Bestrebung die öffentliche Aufmerksamkeit zu erregen.

Die Tageszeitung nimmt tatsächlich das Drama der Elfenbeinküste zum Anlass um die Fussballweltmeisterschaft in Südafrika in Frage zu stellen. Wenn die ganze Welt so kleinkarriert wäre, dann wäre einiges hier in Frage zu stellen.

In seiner am Dienstag den 31. März 2009 veröffentlichte Auflage, macht die Tageszeitung ein flasch-back über die Vergangenen auf dem Kontinent stattgefundenen Vorfälle, um dann die Frage zu stellen, ob es im kommenden Jahr während der Fussball-Weltmeisterschaft, die ja bekanntlich in Afrika stattfindet zu einer Massenpanik kommen könnte.

Fakt ist, dass es überall zur Massenpanik kommen kann, dass es überall auf der Welt solche Massenpaniken mit noch schlimmeren Ausgänge gegeben hat. Katastrhophen sind nicht typisch Afrika, katastrophen, sind unter anderen menschlich. Anstatt Panik zu verbreiten, sollte man lieber versuchen zu helfen damit diese WM reibungslos über die Bühne geht, oder die negative und pessimistische Haltung für sich zu behalten.

Hier ein Link zu der Kuzreportage von Welt-tv

Technorati Profile

Tags: , , , , , , , , ,

Leave a Reply