E-Commerce in Nigeria: Das Marktvakuum füllen

E-Commerce in Nigeria: Das Marktvakuum füllen

Photo by Nupo Deyon Daniel on Unsplash

Für das Jahr 2022 schätzt das Volkszählungsamt der Vereinten Staaten Nigerias Einwohnerzahl auf rund 225 Millionen. Gegenwärtig beträgt laut dem nigerianischen Kommunikationskommission Nigerian Communication Commission (NCC) die Zahl der Menschen mit Internetanschluss rund 153 Millionen wovon das mobile Internet den Löwenanteil mit rund 152 Millionen ausmacht. Von 100 Menschen verfügten laut der Weltbank 99 über ein Mobilfunkabonnement im Jahr 2020.

Wie es den Berechnung der NCC zu entnehmen ist, beträgt die Kabel-Breitband-Durchdringung ihrerseits derzeit 45.09 Prozent.

Analog zu den meisten Ländern südlich der Sahara, hat auch Nigeria eine junge Bevölkerung. Das Durchschnittsalter des bevölkerungsreichsten Land Afrikas beträgt 18 Jahre. Eine breite Generation Z mit erhöhter Internet- und Smartphone Nutzung, die es zumeist vorzieht Online zu shoppen. Hier liegt das große Potenzial für Onlinehandel aus welchem einige Akteure bereits schöpfen.

Die aktuell größten Akteure auf dem nigerianischen E-Commerce-Markt in Elektronik, Medien und Mode heißen:

Jumia

SLOT Systems Limited

Kara.com.ng

Pointek

Deluxe

Ajebomarket

Obeezi.com

Lamore Chaussure Limited

PayPorte

Zavandi Jewelry

Diese bieten unterschiedliche Zahlungsarten an. Sie reichen von der Bezahlung bei der Lieferung bis hin zur Kreditkartenzahlung. Unter anderem Interswitch, Mastercard. Verve

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.