Rasse – Partnerschaft – Identität

RasseIdentitätPapa ist Weißer Mama ist Schwarz oder auch umgekehrt: Was bin ich?

Kind:  „Mama, wenn ich in Deutschland bin, gibt es viele die aussehen wie Papa, also viele Weiße, wenn ich in Kamerun bin, gibt es viele die aussehen wie du, also viele die Schwarz sind. Ich möchte auch einmal in ein Land reisen, wo es viele gibt die aussehen wie ich. Ich werde „Schoko“ genannt, manchmal „Kakao“. Manch einer nennt mich aber auch „Afro, Farbige“  „oder Mischling“. Angesichts dieser Flut an Bezeichnungen, frage ich mich seit ich denken kann, welcher Name trefflicher wäre um mich zu beschreiben.

IdentitAllesGleichätsklemme?

„Manchmal komme ich mir vor wie eine Fledermaus.  Obwohl sie zu den Säugetiere rangiert, wird sie nicht als solche wahrgenommen, weil sie Flügel besitzt. Noch weniger zählt sie zu den Vögel trotz Flügel, weil sie mit einem Gebiss  ausgestattet ist. Fazit: Sie gehört überall und nirgendswo gleichzeitig hin.“

Mutter: „Vor kurzem wurde ich von einem Kind gefragt, warum ich denn so Schwarz bin und warum meine Kinder so hell sind. Also anders aussehen.

Prompt erzählte ich ihm was meine Hautfarbe betrifft, dass der Liebe Gott eine Vielfalt haben wollte. Folglich schuf er nicht nur Menschen mit schwarzer, sondern auch mit weißer, roter, gelber Haut u.s.w, . Ich nahm ihm ein Beispiel mit dem von ihm gemalten an der Wand hängenden Bilder. Alle waren bunt. Ich zeigte ihm anhand dieser Bilder, dass genauso wie es selbst Wert darauf legte, dass sie bunt wurden, genauso es  Gott ergangen sein musste.

Was meine Kinder anbelangt, so hatte Gott die Menschen aber nicht nur mit verschiedenen Farben ausgestattet, sondern auch mit verschiedenen Fähigkeiten unter anderem: Verstand und Intelligenz. Er gab ihnen zudem die Freiheit ihre Welt neu zu definierern und nach belieben zu gestalten. Kurz um sich weiter zu entwicklen. Also noch mehr Vielfalt auf die Welt zu bringen. Mehr Vielfalt ist nur möglich, wenn Menschen verschiedener Rassen bzw. Herkunft zusammen kommen. Aus verschiedenen Farben ensteht eine neue. Meine Kinder haben Eltern verschiedener Hautfarbe. Deshalb haben sie eine andere Farbe, als die von ihrem Vater und ihrer Mutter. Dies erzeugt wiederum mehr Vielfalt.

An seinem zufriedenen Blick konnte ich erkennen, dass meine Antwort mehr als zufriedenstellend war.

Mit einem Land, wo es überwiegend viele Menschen gibt, die genauso aussehen wie du, kann ich nicht dienen. Aber du kannst dich glücklich schätzen, sowohl in Kamerun als auch in Deutschland Zuhause zu sein. In zwei Kulturkreisen aufwachsen zu dürfen, dadurch bereits mehrere Sprachen zu beherrschen, mehr kennen zu lernen als die meisten und somit weltoffen und neugierig zu sein.

Schließlich ist Identität nur das was man selber daraus macht. Eine andere Hautfarbe zu haben als die meisten ist kein Handicap ganz im Gegenteil es ist ein Privileg“

 

Tags: , , , , , , ,

Leave a Reply