Browsed by
Schlagwort: Braindrain

Braindrain: So profitiert Subsahara-Afrika

Braindrain: So profitiert Subsahara-Afrika

Fehlende Zukunftsperspektiven nach dem Studium, Aussichtslosigkeit auf dem Arbeitsmarkt, geringe Bezahlung, Attraktivität ausländischer Universitäten und Hochschulen. Gründe für die Talentabwanderung aus Subsahara-Afrika sind vielfältig. Genauso vielfältig sind die Ängste die mit ihr einhergehen. Angst vor dem Humankapitalverlust, Angst vor dem Verlust an Leistungspotenzial, Angst vor dem Verlust von volkswirtschaftlichen Investitionen, Angst vor den entgangenen Steuereinnahmen und vor der Schwächung der Innovationskraft des Landes. Schließlich benötigen die Länder südlich der Sahara ihr Humanvermögen selbst, weil es in vieler Hinsicht ein Garant…

Weiterlesen Weiterlesen

Brain-Drain und Digitalisierung

Brain-Drain und Digitalisierung

Laut Martin Ford, Autor des Buches: „The rise of the Robots„, werden Studium und gute Ausbildung im Zeitalter der Robotisierung und künstlichen Intelligenz kein Garant mehr für eine Anstellung darstellen. Seiner Beobachtung zufolge wird die zukünftige Generation schmerzhaft feststellen müssen, dass obwohl sie alles im Bezug auf Bildung richtig gemacht hat, dass sie trotzdem nicht von der durch die Digitalisierung bedingten Arbeitslosigkeit verschont bleiben wird. Denn für Unternehmen bringen Roboter viele Vorteile, mit welchen der Mensch als Arbeitnehmer nicht in…

Weiterlesen Weiterlesen

Afrika ewiger Versorger des Westens

Afrika ewiger Versorger des Westens

1) Mit Menschen Alles begann mit dem Menschenhandel, dem sogenannten atlantischen Dreieckshandel. Dessen Beginn um den 16. Jahrhundert zurückgeht und der darin bestand, die aus Europa stammenden Manufakturgüter, Feuerwaffen, Salz usw.  an der afrikanischen Küsten zu verschiffen und sie dann dort gegen Menschen einzutauschen. Die an der afrikanischen Küste gegen Ware eingetauschten Menschen wurden wiederum weiter in den Menschenmärkte verkauft und nach Amerika verschifft. In Amerika angekommen wurden sie dann wie Lasttiere in den verschiedenen Arbeitsbereichen angesetzt und trugen somit…

Weiterlesen Weiterlesen

Wie Afrika den Westen subventioniert

Wie Afrika den Westen subventioniert

„Braindrain“  vs. „Braingain“ Abwanderung von Humankapital aus Afrika. Diese Konstellation geht bereit in die Epoche der Sklaverei und Kolonialisierung zurück. Damals wurden Männer und Frauen mit starken Statur ausgesucht deren Gesundheit vielversprechend erschien, um die lange Reise im Zuge des Atlantischen Dreieckshandels  zu überleben und  in der lage wären ihr lebenlang zu Ackern. Bedienten sich die Sklaventreiber im 16. Jahrhundert der  Zwangsmaßnahmen, so geschieht die Abwerbung von hochqualifizierter Fachkräfte aus Afrika heute Mittels attraktiver Angebote am Peispiel der Blauen Karte…

Weiterlesen Weiterlesen